Howto: von Joomla 1.5.x zu WordPress 3.4

Um den Umstieg von Joomla auf WordPress zu meistern, gibt es verschiedene Varianten. Ich favorisierte einen kompletten Umzug von Artikeln, Kommentaren und auch den in Artikeln eingebundenen Bildern und Grafiken. Zuerst testete ich ein Joomla-Modul für den Export als XML. Dort gab es aber Probleme mit den Dateien der Mediathek und die Kommentare, welche ich unter Joomla mit jComments nutzte, konnten gar nicht exportiert werden. Eine funktionierende Lösung für alle auftretenden Probleme fand ich mit einem WordPress-Plugin.

Continue Reading

Ciao Joomla. Hallo WordPress!

Ich hatte ja schon lange vor, meine alte Joomla-Installation zu Updaten. Eigentlich kein Problem (sollte man meinen), doch ein Update von 1.5.x auf 1.7 oder gar 2.5 existiert nicht. Man müsste seine Installation migrieren. Für diesen Vorgang gibt es sogar mehr oder weniger gute Plugins, doch wirklich funktioniert hat es mit mehreren Versuchen innerhalb eines halben Jahres nicht. Ganze Kategorien gingen verloren, das Template gab es nur für 1.5.x und noch einige andere Kuriositäten tauchten auf. Ich schob die Umstellung also immer weiter vor mir her, denn (relativ) „sicher“ war die Installation ja.

WordPressGestern tauchte dann plötzlich ein Fehler auf, der alles ins Rollen brachte. Der ‚Home‘- und auch der ‚Login‘-Button verlinkten nun auf einmal auf localhost. 😯 Warum? Ich weiß es nicht. Am Template wurde seit Wochen nichts geändert. Nun ja, schnell war der Entschluss gefasst, dass es jetzt endlich soweit ist:

                             Ciao Joomla. Hallo WordPress!

Artikel, Kommentare und auch die Mediathek, also Artikelbilder etc., sollten natürlich mitkommen. Am Ende war es einfacher als gedacht. Den genauen Ablauf werde ich in einem seperaten Artikel erklären, denn es gibt sicher genug Leute, die vor dem gleichen Problem stehen.

Für alle, die der Technikkram nicht interessiert: Wenn ihr diesen Artikel lesen könnt, hat es geklappt. 😉

Wer von euch den Artikelfeed abonniert hatte, möchte ihn bitte auf die neue Feed-URL umstellen: http://da-fi.de/feed/

die neue Website

Weil ich das Design meiner alten, selbst geschriebenen Website noch nie wirklich toll fand und der cheap jerseys Wartungsaufwand im Gegensatz zum Nutzen ein normales Niveau lange überschritten hatte, machte ich es mir heute zur Aufgabe, eine neue Lösung zu finden.

Doch so einfach wie gedacht, men war es leider nicht 🙂 Natürlich nicht von Seiten der Premium technischen Umsetzung, sondern eher deshalb, wholesale jerseys weil es in der Opensource-Welt immer mehr potentielle Systeme und Lösungen gibt.

Man latest hat die Qual der Wahl:  WordPress, wholesale jerseys Joomla, moziloCMS, CMSms oder doch wieder was selbst gebasteltes? 😉

Die letztere Variante schied diesmal eindeutig aus und beim Prüfen der anderen Möglichkeiten entschied ich wholesale mlb jerseys mich für Joomla. Nach ein paar Stunden Bastelarbeit und ein paar Spielereien bereue ichs noch nicht 🙂