Munzees um Geocaches – GCmunzer 2.0

GCmunzerVor nun über einem Jahr veröffentlichte ich ein kleines Userscript, dass es ermöglicht, von der Listing-Seite eines Geocaches direkt auf meine damalige Munzeekarte zu verlinken, um schnell einen Überblick über die Munzees in Cachenähe zu bekommen.

Viel Zeit ging ins Land und Groundspeak änderte mehrmals das Design und die URLs der Listing-Seiten. Das Script war nun ohne Funktion. Auch meine Munzeekarte verabschiedete sich.

Beim Loggen eines Geocaches (der eigentlich nur zufällig auf der Suche nach Munzees gefunden wurde 😛 ) fiel mir nun auf, dass es da doch mal eine Verknüpfung zwischen den beiden Seiten gab. Es wurde also im Archiv gekramt und die letzte Version des alten Scriptes an die neuen Gegebenheiten angepasst. Die Verlinkung erfolgt nun direkt auf die offizielle Munzeekarte unter munzee.com/map. Continue Reading

Munzees in Cachenähe finden

GCmunzerEinige von euch betreiben sicher Munzee und Geocaching parallel. Der Eine sucht mehr Dosen, der Andere mehr Codes. Möchte man wissen, ob es im Zielgebiet eines Geocaches auch Munzees zu finden gibt, so muss erstmal das betreffende Areal auf der Munzee-Karte gefunden werden.

Diese Arbeit kann man aber auch einem Userscript überlassen, dass direkt auf der Webseite des Geocache-Listings, einen Link zur Munzeekarte für die gewünschte Gegend platziert. Das Script ist auf Userscripts.org verfügbar und kann mittels Greasemonkey in Firefox genutzt werden. Wer mit Google Chrome im Web unterwegs ist, kann sich Tampermonkey sparen und lieber gleich die drawQRzee Extension aus dem Chrome Webstore installieren. drawQRzee bringt die Funktionen von GCmunzer gleich mit, sodass man nur eine Installation benötigt. Über ein Einstellungs-Menü kann der eigene Munzee-Spielername hinterlegt werden, sodass eigene und gefundene Munzees auf der Karte direkt markiert oder gefiltert werden können. Auch im unteren Bereich eines Listings, in dem Links zu anderen Kartendiensten wie OSM etc. zu finden sind, wird nochmal der Link zur Munzee-Karte erzeugt. Continue Reading

[Buchrezension] Fünf – Ursula Poznanski

Ich möchte heute die Gunst der Stunde nutzen und ein Buch vorstellen, das eng mit dem Thema „Geocaching“ verbunden ist: Der Kriminalroman „Fünf“ von Ursula Poznanski.

Fünf

Inhalt (Klappentext)

Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird …

Meine Bewertung:

Im schönen Salzburger Land wird auf einer idyllischen Kuhweide mit den freundlichen Tieren die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Auf ihren Fußsohlen finden die Ermittler Koordinaten, die sie zu einer Dose führen, in der sie eine grausige Entdeckung machen: Statt einem Logbuch, wie es bei normalen Geocaches üblich ist, finden sie neben den Hinweisen zur nächsten Station ein eingeschweißtes Körperteil. Die beiden Ermittler Kaspary und Wenninger müssen nun ganz der Schnitzeljagd beim Geocaching getreu einen Fall klären, dessen Mörder sie von Station zu Station und Rätsel zu Rätsel jagt – und der am Final etwas ganz Besonderes bereithält. Continue Reading

Munzee ohne mobiles Internet? Jetzt schon!

Seit heute ist eine neue Version der Munzee-App über Google Play erhältlich. Wie hier von Tobit schon beschrieben, hat nun endlich das lange erwartete Offline-Scannen und Offline-Verteilen der Munzees Einzug gehalten. Die Funktion ist dafür gedacht, dass man auch an Orten spielen kann, an denen man kurzfristig keine Internetverbindung hat – beispielsweise im Ausland.

Sicher gibt es aber auch einige Smartphonebesitzer, die gar keine Internet-Flatrate gebucht haben und Munzee dadurch gar nicht getestet haben. Mit der aktuellen App kommen sie leider immer noch nicht wirklich weiter, denn es ist noch nicht möglich, die Beschreibungen der Munzees und ihre Koordinaten vor der Suche zu speichern. An dieser Stelle kann man sich aber mit einer anderen App behelfen. Das Vorgehen ist einfach.

Continue Reading

Geocaching im Ausland: Hints automatisiert übersetzen

Macro

Pfingsten steht vor der Tür und da wollen natürlich auch einige Dosen gesucht werden. Geplant ist eine größere Geocaching-Runde in der Tschechischen Republik. Gerade im Grenzgebiet geben sich die Owner ja oft große Mühe und übersetzen die Beschreibung und auch die Hinweise in die Sprache des Nachbarlands. Da aber verständlicherweise nicht jeder Owner ein Sprachtalent ist, liegen viele Hinweise auch nur in der Fremdsprache vor. Was also tun, um vor Ort dann nicht mit einem unverständlichen Hint zu kämpfen?

Continue Reading

GCVote auf dem Garmin GPS [UPDATE]

Grab Votes

Im Juli 2011 berichtete ich, wie die GC-Vote-Bewertung eines Caches auch auf dem Garmin GPSr angezeigt werden kann. Dazu verwendete ich – wie so oft – GSAK und das Macro „GCVoteGrabber„. Mittlerweile liegt GSAK ja in Version 8 vor und auch das VoteGrabber-Macro wurde komplett überarbeitet. Die aktuelle Vorgehensweise möchte ich euch nun wieder kurz beschreiben.

Continue Reading

[drawQRzee] Neuerungen auf munzee.com

Cool

In den letzten Tagen hat sich auf munzee.com wieder einiges getan. Die Karte wurde erneuert, eine Freundesliste eingeführt (dazu wird es noch einen anderen Beitrag von mir geben) und es wurden auch die Seiten der verteilten „deployed“ Munzees und gefundenen „captured“ Munzees erneuert.

Vor diesem Update war die Sortierung auf den genannten Seiten oft nicht sinnvoll zu erkennen. Viele Spieler hatten auch den Wunsch, zu erfahren, wieviele Punkte denn ein bestimmter Munzee brachte. Auch diesem Punkt wird das neue Layout jetzt gerecht.

Die „Deployed“-Seite ist alphabetisch sortiert und die Seite mit den gefundenen Munzees ist absteigend nach Datum/ Uhrzeit geordnet. Der zuletzt Gefundene ist also immer oben auf. Cool In der letzten Spalte ist die Punktzahl zu lesen, die mit dem Verteilen oder Scannen des Codes gewonnen wurde. Gerade bei Mystery-Munzees ist das eine interessante Info.

Diese Änderungen am Layout der Seite machten es nötig, mein Userscript zum Zeichnen und Einbinden der QR-Codes zu überarbeiten. drawQRzee liegt jetzt aktuell in Version 1.1 vor und integriert sich wieder nahtlos in die neu gestalteten Seiten. Stammnutzer des Scripts sollten schon über den eingebauten „Update-Checker“ benachrichtigt worden sein. Für alle anderen war dieser Artikel gedacht. Wink

Das Script und Hilfe dazu findet ihr hier.

geocaching.com: Wir filtern die neue Karte

GCmapFilter

Nach der Einführung der neuen Karte auf Geocaching.com hat leider auch das von JR849 geschriebene Userscript zum automatischen Filtern der Karte seinen Dienst versagt.

Ich habe mich der Sache angenommen und das Script so angepasst, dass es mit der neuen Karte funktioniert. Es ist also weiterhin möglich, die gefundenen und gelegten Caches beim Öffnen der Karte ausblenden zu lassen.

Das neue Script funktioniert mit Mozilla Firefox und Google Chrome. Die Nutzer des FF benötigen wie immer noch das Greasemonkey Plugin.

Der Download ist wieder über Userscripts.org möglich.

GCmapFilter