Munzees in Cachenähe finden

GCmunzerEinige von euch betreiben sicher Munzee und Geocaching parallel. Der Eine sucht mehr Dosen, der Andere mehr Codes. Möchte man wissen, ob es im Zielgebiet eines Geocaches auch Munzees zu finden gibt, so muss erstmal das betreffende Areal auf der Munzee-Karte gefunden werden.

Diese Arbeit kann man aber auch einem Userscript überlassen, dass direkt auf der Webseite des Geocache-Listings, einen Link zur Munzeekarte für die gewünschte Gegend platziert. Das Script ist auf Userscripts.org verfügbar und kann mittels Greasemonkey in Firefox genutzt werden. Wer mit Google Chrome im Web unterwegs ist, kann sich Tampermonkey sparen und lieber gleich die drawQRzee Extension aus dem Chrome Webstore installieren. drawQRzee bringt die Funktionen von GCmunzer gleich mit, sodass man nur eine Installation benötigt. Über ein Einstellungs-Menü kann der eigene Munzee-Spielername hinterlegt werden, sodass eigene und gefundene Munzees auf der Karte direkt markiert oder gefiltert werden können. Auch im unteren Bereich eines Listings, in dem Links zu anderen Kartendiensten wie OSM etc. zu finden sind, wird nochmal der Link zur Munzee-Karte erzeugt.

Ich hoffe, ihr könnt euch damit ein wenig Arbeit sparen. Feedback ist wie immer gern gesehen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someoneShare on StumbleUpon

One Comment

  1. Deine App für FireFox finde ich super!
    Ich habe das 1-2 Mal gemacht, dass ich mir die Munzees als Wegpunkte aufs GPS gespielt habe. Aber da ich nicht ohne Scan loggen kann, ist das wenig hilfreich. Wenn ich cachen gehe, dann liegt der Fokus auf den Dosen und weniger auf QR-Codes; wenn ich munzen gehe, habe ich wiederum das GPS selten am Start, sondern nur das Telefon. Und cachen mit dem Smartphone… naja… sehr akkulastig und unkomfortabel.

Schreibe einen Kommentar zu Marschkompasszahl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.