ownCloud – den Google Kalender importieren

Wie im Einstiegsartikel angekündigt, möchte ich gern erklären, wie man seine(n) Google Kalender in die ownCloud importiert.

Zuerst loggt man sich in seinen Google Kalender ein, wählt auf der linken Seite den entsprechenden Kalender und öffnet die Kalender-Einstellungen im Kontextmenü. Im unteren Bereich der neuen Seite erscheinen einige bunte Buttons. Wir konzentrieren uns auf die Zeile Privatadresse und klicken den grünen ICAL-Button. Es öffnet sich ein kleines Fenster und mit einem Klick auf den angezeigten Link kann der Kalender heruntergeladen werden. Der Großteil der Arbeit ist jetzt schon getan.

Die heruntergeladene ICS-Datei muss jetzt nur noch irgendwo in der ownCloud abgelegt werden. Zum Hochladen sollte am besten das Web-Interface genutzt werden, denn das brauchen wir auch noch im nächsten Schritt. Ist die Datei hochgeladen, klickt man sie einfach an und wird direkt gefragt, in welchen Kalender man importieren mag oder ob ein neuer erstellt werden soll. Wir wählen „Neuen Kalender anlegen“ und geben den Namen des neuen Kalenders an. Nach einem Klick auf „Importieren!“ dauert es nicht lange und ownCloud meldet „Kalender erfolgreich importiert„. Fertig. 🙂 Die ICS-Datei kann nun wieder gelöscht werden.

Als ich den Kalender danach über das Menü öffnete, staunte ich nicht schlecht. ownCloud hatte ein paar steinalte Wiederholungs-Termine für jeden Tag eingetragen. Da gibt es wohl noch einen kleinen Fehler im Kalender-System. Man braucht aber nur einen der falschen Termine anklicken und Löschen wählen. Danach sind alle falschen Wiederholungen des Eintrags verschwunden.

Wie auch bei Google, kann man den eigenen Kalender danach mit anderen Leuten teilen, falls diese ein Konto in der ownCloud haben. Dazu einfach oben rechts Kalender wählen und dann beim entsprechenden Kalender unter „Kalender teilen“ den Nutzer oder die Gruppe wählen. Es ist ebenfalls möglich, seinen Kalender mit dem Android-Smartphone oder dem iPhone zu synchronisieren.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someoneShare on StumbleUpon

4 Comments

  1. mit nur 2 Zeilen Code Änderung kann man sich z.B.: den Google Feiertags Kalender in owncloud anzeigen lassen:
    in der Datei owncloud\Web\owncloud\apps\calendar\index.php
    vor dieser zeile: OCP\Util::emitHook('OC_Calendar'.....
    dies einfügen:
    // Gcal visible
    $eventSources[] = array('url' => 'https://www.google.com/calendar/feeds/de.german%23holiday%40group.v.calendar.google.com/public/basic', 'backgroundColor' => '#ff9900','borderColor' => '#888', 'textColor' => 'white', 'editable'=>'false');

    und direkt nach dieser Zeile:OCP\Util::addscript('3rdparty/fullcalendar', 'fullcalendar');
    dies einfügen:// Gcal visible
    OCP\Util::addscript('3rdparty/fullcalendar', 'gcal');

    dieser Kalender ist dann für alle User sichtbar.
    könnte man auch mit privaten Gkalendern machen wenn sie für alle sichtbar sein sollen innerhalb von owncloud

  2. Super Tip!
    Funktioniert bei mir leider nicht ganz.
    Wenn ich so vorgehe wie Du beschrieben hast, dann werden bei mir nur die ganztägigen Wiederholungs Termine importiert!?
    Hat jemand ne Idee woran das liegen könnte?
    Ich nutze v4.5

  3. Wie funktioniert die Einbindung in der 5.0.7
    Besagte Abschnitte befinden sich nicht mehr in der jetzigen index.php
    Danke, bis die Tage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.