Munzee ohne mobiles Internet? Jetzt schon!

Seit heute ist eine neue Version der Munzee-App über Google Play erhältlich. Wie hier von Tobit schon beschrieben, hat nun endlich das lange erwartete Offline-Scannen und Offline-Verteilen der Munzees Einzug gehalten. Die Funktion ist dafür gedacht, dass man auch an Orten spielen kann, an denen man kurzfristig keine Internetverbindung hat – beispielsweise im Ausland.

Sicher gibt es aber auch einige Smartphonebesitzer, die gar keine Internet-Flatrate gebucht haben und Munzee dadurch gar nicht getestet haben. Mit der aktuellen App kommen sie leider immer noch nicht wirklich weiter, denn es ist noch nicht möglich, die Beschreibungen der Munzees und ihre Koordinaten vor der Suche zu speichern. An dieser Stelle kann man sich aber mit einer anderen App behelfen. Das Vorgehen ist einfach.

Schritt 1: (einmalig)

Man installiert sich die App Locus aus dem Play Store. Sie ist kostenlos erhältlich. Hat man später Gefallen daran gefunden, gibt es auch eine Pro-Version ohne das kleine Werbebanner. Anschließend installiert man noch eine OSM-Vektorkarte, die man hier beziehen kann. Die Grundvoraussetzungen für eine Orientierung sind damit schonmal gegeben. Jetzt fehlen nur noch die Munzees auf der Karte.

LocusSchritt 2: (vor jeder größeren Tour)

Man besorgt sich die Munzees als GPX-Paket, wie es einige sicher schon vom Geocaching kennen. Eine Anlaufstelle dafür wäre die GPX-Funktion der drawQRzee-Karte im Munzeeclub. Die heruntergeladene Datei für die gewünschte Region enthält dann sogar schon die richtigen Icons für die Munzee-Pins und muss nur noch aufs Handy kopiert werden. Per Kabel, per Mail, per Dropbox, ganz egal. Klickt man die Datei auf dem Handy an, wird man normalerweise gleich gefragt, ob man die Wegpunkte in Locus importieren möchte. Die Beschreibungen der Munzees sind dann direkt in Locus ohne Internetverbindung zu sehen und man kann die QR-Codes über die Karte oder den “Kompass” ansteuern.

Schritt 3: (an jedem Munzee)

Möchte man vor Ort den Code scannen, so muss man natürlich zur Munzee-App wechseln. Das macht einem Locus aber sehr leicht, denn man kann sich in die rechte Leiste direkt andere Apps legen, die man dann mit einem einzigen Klick direkt aus Locus starten kann (Hauptmenü -> Einstellungen -> Karte – Bedienung & Leisten -> Funktionsleiste einstellen -> App hinzufügen). Das funktioniert in der Praxis wunderbar und geht blitzschnell. Nun wird mit der App “gecaptured”. Ist das erfolgreich, erscheint direkt eine Meldung, dass der entsprechende Munzee in die “Offline Queue“, also die Warteschlange, eingereiht wurde. Man sollte darauf achten, dass das Icon oben rechts grün ist, also der GPS-Empfang in Ordnung ist. Ansonsten könnte man später Pech haben und anstatt der Punkte nur die Meldung bekommen, dass man nicht nah genug am Munzee war. Weiter geht’s zum nächsten Code.

Schritt 4: (nach der Tour, im WLAN)

Ist man von der erfolgreichen Tour wieder daheim und hat WLAN-Empfang, so wählt man in der Munzee-App einfach die Offline Queue und klickt auf “Submit All“. Die Funde werden hochgeladen und der Punktezähler steigt. Apropos Punkte – die kann man dann hier oder hier im Auge behalten.

Ähnlich kann man natürlich auch beim Verteilen neuer Munzees vorgehen. Die App Locus wird an dieser Stelle gar nicht benötigt. IPhone-Nutzer müssen noch ein paar Wochen auf die neue Funktion der Munzee-App warten. Angekündigt wurde das Update aber schon. Das oben beschriebene Vorgehen ist auch für Spieler mit mobilem Internet interessant, denn durch die Offline-Karte und die Munzee-Beschreibungen spart man enorm viel Datenverkehr und auch Strom. Bei mittleren bis größeren Touren verwende ich nur noch Locus.

Was haltet ihr vom Offline-Modus?

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someoneShare on StumbleUpon

27 Comments

  1. Hm, nur wie komme ich ohne Internet in das Programm rein? Bei mir will es, trotz Update, nicht ohne Internet starten. Irgendwelche Tips?

    • Hallo Carmen,
      das Problem hatten wir noch nicht. Geht hier mit 2 Handys problemlos. Könnte mir vorstellen, dass man sich einmalig mit Internet in der App anmelden muss. Beim Einloggen bitte darauf achten, dass der Haken zum Speichern der Daten gesetzt wird. Sollte das nicht funktionieren, bitte die App mal deinstallieren oder die App-Daten löschen und neu installieren. Ich werde das Problem mal an den Entwickler heran tragen.
      Viele Grüße!

  2. Für iPhone ist es leider etwas schwieriger. Ich habe jedenfalls keine App gefunden, die GPX mit Kommentaren anzeigen kann.

    Also läd man die GPX nach dem Verfahren oben, jagt sie bei http://www.gpsies.com/convert.do durch den Konverter um ein Waypoint KML draus zu machen. Das zeigt dann “Galileo” bei mir an und die App kann OpenStreetMap offline anzeigen.

    Kennt jemand einen kürzeren Weg?

    • In Looking4Cache Version 1.2 wird das Importieren von GPX Dateien von dfx.at und munzeeclub.de unterstützt. V1.2 kommt demnächst raus. Bei beiden sollte “GS/Groundspeak Extensions” angeklickt werden.

      Grüße, Thorsten

  3. Oh nein… alles schön in der Offline Queue gesammelt und zu hause sagt er mir nach dem Submit All

    Sorry, you must be less then 300 feet away fto captur this munzee.

    Alles umsonst —- *Aaaaaaaaahhhhh

    Hat jemand einen Trick oder Tipp …. Liegt es am neuen update?

    Bitte um Hilfe

    Gruss
    Lara

      • Hallo Lara,
        die Fehlermeldung betrifft nur einen Munzee und nicht die ganze Queue. Es sind also nicht alle verloren.
        Bevor du einen Munzee offline scannst, musst du immer darauf achten, dass die GPS-Genauigkeit ausreichend hoch ist. Der Wert sollte schon unter 50m liegen, um sicher zu sein.
        Bei solchen Fragen gibt es auch im munzeeclub.de immer schnelle Hilfe.

        viele Grüße

  4. Läuft gut, nur finde ich die Karte ohne Recherche nicht sonderlich gut wieder 😉

    Könnte man sie mit dem Script direkt von munzee.com verlinken? Oder gibts die Links schon, und ich kenne sie noch nicht?

    • Wenn du drawQRzee installiert hast, kannst du die Karte direkt auf Munzee.com über Map –> drawQRzee Map aufrufen.

  5. Danke für die tolle Beschreibung! Alles super erklärt, sodass ich bei keinem der Schritte ein Problem hatte. Kenne mich ja durch Geocaching schon etwas aus, aber Locus war für mich neu.
    Wichtig war für mich das Offline-Scannen der Munzees, was wirklich klappt, auch das anschließende Übertragen über WLAN-Netz. Super, auch Dein Tipp mit dem POI-Alarm ist toll, muss man nicht immer aufs Smartphone starren.
    Übrigens: Ich wohn ganz in Deiner Nähe!

  6. …Die heruntergeladene Datei für die gewünschte Region enthält dann sogar schon die richtigen Icons für die Munzee-Pins…
    Also das haut bei mir überhaupt nicht hin.
    Alle Munzees werden mit einem braunen i-icon angezeigt.
    Habe es sowohl als “gpx” und auch als “geocaching geladen” :-(
    Wo ist da der Trick?
    Ansonsten TOP und danke dafür.
    LG, Frank

    • Das funktioniert nur mit “Save GPX”. Hattest du eine Internet-Verbindung beim Import?

  7. Diese Offline-Option funktioniert wohl nur mit dem internen GPS-Empfänger, oder?
    Fürs Geocaching nutze ich häufiger mal einen Bluetooth-GPS-Empfänger mit SirfIII-Chipsatz – das liefert deutlich bessere GPS-Daten und schont den Akku.

    Leider muss ich dafür die Pseudostandorte zulassen – und die beißen sich mit Munzee…

  8. Kann mir Jemand eine GPX Datei für ganz Berlin erstellen und auf einen Hoster uploaden ? Oder gibt es noch eine andere Seite, auf der ich mir die Datei erstellen kann. Ich habe leider keine Premium Mitgliedschaft.

  9. Oh, das teste ich heute doch mal aus. Das Offline-Scannen war beim Event am Samstag meine “Rettung” und ich fand es sehr praktisch. (Mein Smartphone war heißgelaufen und hatte einfach die mobile Internetverbindung verweigert)

    Und auf die von Dir beschriebene Art kann ich vermutlich endlich mit meinen favorisierten OSM-Karten arbeiten? Das fänd ich super! :-)

    • Hmmm, die rechte Leiste gibts bei mir nicht und ich kann sie auch nirgends einstellen. Geht das nur in der Pro-Version?

      • Hallo!
        Scheinbar hat sich da etwas in der Menüführung geändert. Ich kann leider nur für die Pro-Version sprechen, aber du kannst ja mal schauen, ob du die Einstellung auch findest:

        Hauptmenü -> Einstellungen -> Karte – Bedienung & Leisten -> Funktionsleiste einstellen

        viel Erfolg!

      • Ok, hab die Seitenleiste nach längerer Suche in den Einstellungen gefunden.
        Die App auch schon kurz getestet. So weit so gut.
        Nun kommt aber die Frage auf: was mache ich mit denen, die nicht gefunden werden können oder reparaturbedürftig sind? Über Locus oder von zu Hause aus im WLan kann man die nicht melden, oder?

  10. weiss jemand ob ich in der neuen munzeeapp (v 3.0.3) auch offliine capturen kann. genug workarounds sind ja zu finden
    danke
    mfg

  11. Klar, das funktioniert problemlos. Allerdings müssen die Munzees dann später einzeln hochgeladen werden.

  12. Ich wollte das jetzt nach den Problemen mit dem Server mal austesten, jedoch erscheint bei mir nach dem generieren des Links nur, dass die entsprechende Seite nicht gefunden wurde.
    mfg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− drei = 5