Garmin und das blaue Fähnchen

Wer kennt es nicht, das blaue Fähnchen, welches standardmäßig die Wegpunkte auf einem Garmin GPSr schmückt. An sich ja auch total in Ordnung. Wer aber Caches per GPX auf sein Garmin lädt, der stellt sich bestimmt irgendwann mal die folgende Frage: „Auf gc.com gibt es doch verschiedene Symbole, für verschiedene Arten von Wegpunkten. Warum gibt es denn auf dem GPS immer nur diese tolle blaue Fahne?!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wen dieser Umstand stört, dem kann geholfen werden. Zumindest wenn ihr im Besitz eines neueren Garmin-Modells, wie beispielsweise dem Oregon oder GPSmap 62s seid. Wink Bei den älteren Modellen soll es wohl auch eine Möglichkeit geben, auf die kann ich aber aus Mangel eines entsprechenden Gerätes hier nicht eingehen. Bei den neuen Garmin Spielzeugen heißt das Zauberwort in diesem Fall „Custom Symbols“ und wird in einem Eintrag auf garmin.blogs.com erwähnt.

 

Im Ordner „Garmin“ auf dem GPSr kann ein Unterordner „CustomSymbols“ erstellt werden, der mit den eigenen Symbolen befüllt werden kann. Bei den Symbolen selbst gibt es aber noch einiges zu beachten. Beim Format wünscht sich Garmin Bitmap (.bmp) und das im 24-bit Modus. Breite und Höhe solltet ihr so wählen, dass sie jeweils kleiner als 32 Pixel ist. Um ein Pixel transparent zu machen, was beispielsweise für den Hintergrund interessant ist, muss es in Magenta gefärbt sein, also RGB 255,0,255.

Die so entstandenen Symbole könnt ihr dann beim Setzen eines neuen Wegpunktes auswählen. Interessanter ist aber, dass man auch die Symbole für die Anzeige der GC-Wegpunkte überschreiben kann. Dafür muss das neue Symbol einen bestimmten Namen tragen, den ihr dieser Liste entnehmen könnt. Wichtig sind dort „Parking Area„, „Question to Answer„, „Reference Point„, „Stages of a Multicache“ und „Trailhead„. (Nachtrag: Wer auch die Schatzkiste bei einem gefunden Cache ersetzen möchte, kann ein Symbol mit dem Namen „Geocache Found“ erstellen.) Wenn ein so benanntes Symbol im erstellten Ordner liegt, sollte das blaue Fähnchen an dieser Stelle von der Karte verschwunden sein. Laughing Wenn es nicht klappt, oder gar kein Symbol mehr für den Wegpunkt angezeigt wird, hilft es, die GPX-Datei mit den Caches/Wegpunkten mal zu löschen und neu auf das Gerät zu schieben.

Insgesamt dürft ihr so übrigens 56 Symbole auf das Gerät laden. Wer sich nicht die Arbeit machen mag, die Bildchen selbst zu erstellen, der kann sich hier umsehen oder die Symbole nutzen, die ich auf mein GPSr geladen habe.

 

 

vorher: nachher:

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someoneShare on StumbleUpon

3 Comments

  1. Hallo,

    danke für Deinen wertvollen Tipp, leider klappt das bei mir nicht?
    Habe alles genau wie in der Anleitung gemacht!

    1. Ich habe einen neuen Ordner -Custom Symbols- erstellt.
    2. Diesen unter Garmin abgespeichert und die vorher runtergeladenen
    Symbole hineingepackt. Einen davon in Anchor.bmp umbenannt.

    Das Gerät (64s) scheint den Ordner nicht zu erkennen alles wie vorher??

    Weißt Du was ich falsch gemacht haben könnte??

    • Bei meinem Garmin 62 s war der Ordner „CustumSymbols“ schon vorhanden:
      Ich habe da meine eigenen Symbole hineingeladen, aber bei den Vorschlägen für ein Wegpunktsymbol (Verkehrsmittel, Jagd, …) taucht auch bei mir kein Ordner mit den eigenen Symbolen auf.

  2. Hallo Roger,
    der Ordnername darf kein Leerzeichen enthalten. CustomSymbols ist richtig.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.